In den Frühlingsferien 2019 begeben wir uns für einen Sprachaufenthalt nach Paris.
Wir sind die Klasse 3A und die Französischschüler der Klasse 3B/C der Sekundarschule Uhwiesen.
Vielleicht hast du Lust mitzulesen, wie wir uns darauf vorbereiten und was wir in Paris alles erleben werden.

Sonntag, 13. Januar 2019

Ein erster Nähsonntag

Wie bringt man 14 3.Sek. SchülerInnen an einem Regensonntag von Netflix und Handy weg?
 
Ganz einfach: man macht zuerst an einem Weihnachtsmarkt mit, bietet obertolle Rucksacktaschen an, nimmt tonnenweise Bestellungen entgegen und muss diese Bestellungen dann natürlich abarbeiten.

 So hat Frau Nepfer schon vor Weihnachten alle 17 Taschen zusammengestellt, das Material bestellt, alles zugeschnitten und in Kistli bereitgestellt.
 
Am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr haben sich dann die SchülerInnen - welche sich freiweillig gemeldet haben! - mit den 5 Lehrerinnen im TW-Zimmer der Seku getroffen, um akkord-, resp. fabrikmässig diese Taschen zu nähen:
 
Immer in 2er Gruppen haben sie die einzelnen Teile der Taschen genäht oder gerichtet oder beplottet oder gesteckt oder bezeichnet oder...
 
Es gab auch Jungs, die haben dafür gesorgt, dass immer wieder genügend Klämmerli bei den SteckerInnen waren oder die Stecknadeln wieder alle am Steckplatz bereit lagen.
 
Adrian hat kurz vor Mittag mit Frau Steiner das Essen für alle gerichtet, sodass es um 12 Uhr eine verdiente Nähpause mit Suppe, Wienerli, Brötli und Dessert gab.
 
Anschliessend wurde nochmals emsig gearbeitet und wir sind waaaahnsinnig vorwärts gekommen, sodass wir in 2 Wochen wohl nur noch eine Morgenschicht einlegen müssen und die Taschen dann den neuen Besitzern übergeben können.

Donnerstag, 13. Dezember 2018

Adventsfenster

Am Mittwochabend fand die Eröffnung des "Seku@Paris"-Adventsfensters in Uhwiesen statt.
Mit Hilfe von Herrn Nepfer und diversen Schülern haben Frau Bärtschi, Frau Nepfer und Frau Steiner das Prachtswerk hergestellt und eingerichtet.
  Unschwer zu erkennen ist wohl unser Thema :-)

Neben einer feinen Kürbissuppe mit Zopf, konnte man auch Glühmost, Guetzli und Mandarinli geniessen.
 
Ebenfalls vor Ort waren auch wieder unsere Verkaufsprodukte, von welchen der Erlös in unsere Reisekasse fliesst.
Herzlichen Dank allen Besuchern und eine ganz schöne restliche Weihnachtszeit wünscht die

Seku@Paris

Samstag, 1. Dezember 2018

Dachsemer Weihnachtsmarkt

Um 8:30 haben sich Micha, Sobar, Jon und Severin mit Frau Weingartner, Frau Steiner und Frau Näf vor dem Chratzhöfli getroffen, um alles für unsern Makt bereitzustellen.
Fleissig wurden Lämpli und Sterne aufgehängt, unsere Banner befestigt und all unsere Produkte auf den Standtischen präsentiert. 
Auch den Glühmost haben wir angesetzt und langsam gewärmt. Schon bald roch es wunderbar aus dem grossen Topf.
 
Pünktlich um 10 Uhr war die Arbeit geschafft und stolz haben wir unsere Stände bewundert. Aber grad nur sehr kurz, denn gleich ging der Besucheransturm los.
Innert kurzer Zeit gingen etliche unserer Chutneys, Bienen, Gestecke, Dörrfrüchte, Gonfis, Windlichter oder Eulen über den Ladentisch.
 
 
 Die VerkäuferInnen hatten alle Hände voll zu tun und im Zweistundentakt wurde die Belegschaft, samt betreuender Lehrerin ausgewechselt, damit alle mal hinter dem Tresen stehen konnten.
 
Ein unglaublicher Erfolg waren auch unsere Taschen. Die 6 Nähmädels haben zusammen mit Frau Nepfer in aufwändiger Arbeit die Rucksacktaschen genäht, sodass vor dem Markt schon alle 7! reserviert/verkauft waren.
 
Natürlich haben wir dann Bestellungen entgegengenommen und die Taschen kamen bei unsern Käufern so gut an, dass wir nun nochmals 17 produzieren können!

Zwischendurch gab es vor allem über Mittag ruhigere Momente, am spätern Nachmittag zog es dann nochmals merklich an mit Besuchern und Einkäufen und sogar nach dem Eindunkeln konnten die SchülerInnen noch weiter gute Geschäfte machen.
 
Keine Frage ging mit der letzen Schicht (Joni, Nico, Jannes und Pascal) auf das Aufräumen "schnegelawegge", sodass kurz nach Marktende die restlichen Produkte und Marktdekos in allen Autos versorgt werden konnten.

Wir danken all den  Besuchern, die unser Projekt unterstützt haben von Herzen für ihre Einkäufe. Und wer die Gelegenheit verpasst hat, kriegt die nächste Chance am 12.12.:
Wir eröffnen dann in der Sek Uhwiesen das Adventsfenster der "Seku@Paris"-Gruppe.
Du bist natürlich herzlich eingeladen, unser Fenster zu besichtigen, den verpassten Glühmost zu geniessen oder noch eins unserer Produkte zu erstehen.
Weitere Infos dazu folgen dann hier auf dem Blog!

Freitag, 30. November 2018

Wir heute....

.... in der Andelfinger Zeitung:
 
Liebe Eva, herzlichen Dank für dein Vorbeikommen und den tollen Bericht über unser Projekt!

Donnerstag, 29. November 2018

Weiterer Arbeitsnachmittag

Da haben sich nun also am freien Mittwochnachmittag alle Paris-SchülerInnen um 13:30 mit ihren Lehrerinnen im Schulhaus getroffen, um wieder für den Weihnachtsmarkt von nächsten Samstag zu arbeiten. 
 
Diverse Arbeiten mussten noch fertig gestellt werden, so zum Beispiel die Taschen (von 7 Stück sind übrigens schon vor dem Markt 5 verkauft!! Wir gehen aber "in Produktion" und nehmen noch Aufträge am Samstag an. Die Näh-Mädels sind soooo fleissig und haben zugesagt, in ihrer Freizeit weitere Taschen zu nähen. Und im Fall: die Taschen sind sehr aufwändig: Aussenfach, Innenfach, umschnallen für Rucksack oder langes Band.... sehr aufwändig! ):


Pascal, Joni und Adrian haben daneben bei Frau Nepfer im Zimmer die Deko für das Adventsfenster am 12.12. bemalt (man kann sich ja vorstellen, dass das Fenster irgendwas mit Paris zu tun hat, oder ;-) ?)

  In der Werkstatt wurde auch noch emisg produziert, sodass dann die lustigen Bienenhotels auch wirklich bewohnt werden können.
Die Gruppe Standdeko hat Sterne "bewachst", Eiszapfen zugeschnitten und unsere Standbeschriftung gemalt, ....

... während die Küchentruppe die selbstgemachten Guetzli abgefüllt hat.

Eine neue Truppe hat sich noch formiert: unter Anleitung von Cornelia Hollenstein (die Mami einer Schülerin) haben sie wunderschöne Weihnachtsgetecke in Büchsenkronen und Kränze hergestellt. 
 Mit viel Eifer, Fantasie und Dekogespür sind die Kreationen entstanden:

Zwischen all den Arbeiten gabs noch einen Zvieri, den Besuch der Reporterin der Andelfinger Zeitung (am Freitag erscheint dort ein Bericht über unser Projekt! Also die Grossauflage gut lesen!), viel (Weihnachts-) Musik und viel Gelächter war zu hören.
Nun ist also alles bereit für unsern grossen Verkaufsauftritt am Samstag.
Wir hoffen, dass sich unser grosser Einsatz auch lohnt und sich viele Besucher mit unsern Sachen eindecken.
Falls es dir nicht möglich ist, vorbeizukommen, du aber dennoch gerne unsere Produkte haben/verschenken möchtest, nehmen wir gerne auch Bestellungen auf und versenden die Sachen (gegen Übernahme des Portos) oder natürlich können sie auch abgeholt werden.


Samstag, 24. November 2018

Unser Einsatz beim Kerzenziehen

Am Samstagnachmittag war ein weiterer Einsatz für die Seku@Paris - Gruppe geplant:
 Zusammen mit Frau Steiner haben Leah, Silas, Tim und Adrian das öffentliche Kerzenziehen betreut.
Über den ganzen Nachmittag kamen viele Besucher, welche Kerzen nach Lust und Laune herstellen konnten.
Für die Kafistube haben Livia, Winona und Laura Kuchen gebacken. Auch dieses Angebot wurde rege genutzt, sodass ein weitere Batzen ins unsere Reisekasse fliessen.
Wir danken allen kleinen und grossen Kerzenziehern für den Besuch bei uns!

Freitag, 23. November 2018

Öffentliches Kerzenziehen

Morgen Samstag, 24. November findet das alljährliche öffentliche Kerzenziehen an der Sek Uhwiesen statt.
Ansonsten wird es immer von Frau Steiner und Frau Nepfer betreut. In diesem Jahr werden 4 SchülerInnen mit Frau Steiner anwesend sein und das Kerzenziehen erklären.

Ebenso gibt es eine kleine Kaffeestube mit (von den SchülerInnen) selbstgebackenen Kuchen. Der Erlös des Kuchenverkaufs fliesst auch in unsere Reisekasse.

Wir freuen uns also sehr über deinen Besuch beim Kerzenziehen!